Montag, 27. August 2007

Public Spam

spuren einer aktion gegen die grassierende verblödung durch werbung im öffentlichen raum konnten heute allen ortes in x-berg beobachtet werden.

spam, spam & spam.


die verursacher haben dazu auf indymedia folgendes mitgeteilt:

"Aktion für werbefreie Städte

In den Morgenstunden des 27. August machten Aktivist_innen ihrem Ärger auf eine zunehmende Werbeflut in den Straßen Berlins Luft. Bei der zunächst auf Kreuzberg beschränkten Aktion wurden 973 Plakate durch „Public [SPAM] Kreuzberg“ Aufkleber als unerwünschte Werbung markiert.
Durch eine alltägliche und flächendeckende Propagierung von Lebensstilen, Normen und Idealen durch Werbung im öffentlichen Raum fühlen wir uns zunehmend belästigt und in unserem Selbstbestimmungsrecht angegriffen. Wirtschaftliche Interessen zielen darauf, Bedürfnisse in uns zu wecken, um die Nachfrage für ein ständig wachsendes Warenangebot zu sichern. Wir wollen nicht mehr auf reine Konsument_innen reduziert werden!

Um dem endlich etwas entgegenzusetzen gibt es in Kreuzberg nun einen Spamfilter im öffentlichen Raum.


Ihre Werbeunterbrechung "

leitkültür klatscht beifall.

Trackback URL:
http://leitkultur.twoday.net/stories/4202000/modTrackback


auf's ohr
augenflimmern
kopfnickah
netlabelz
politix
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren