Mittwoch, 16. März 2005

net-chartz maerz

ungefragt und ohne besondere absicht beginne ich hier
nun die monatliche veröffentlichung meiner persönlichen
net-chartz.
die auswahl ist rein subjektiv, einfach 10 traxx,
die sich bei mir auf der festplatte festgesetzt haben.
die reihenfolge enthält keine wertung.

here we go:

ich stehe zwar nicht auf elektro-clash, aber bei dem track
gefällt mir einfach mal der text:

click here
nachlader - arbeitsgeld

schön-schräger minimal-stuff aus dem haus textone:

click here
dapayk - bionz (textone)

einfach irgendwie groovy:

click here
sudio - trapped in loops (ideology)

definitiv ein footstomper:

click here
tomtomgroove - soulundergroove -pschosonic rmx (broque)

"das kenn' ich!" - sagen alle, denen ich's vorgespielt habe.
liegt an dem vocal-loop, denk' ich.
wie dem auch sei - old scool house vom leckersten:

click here
mossa - take one - eloi brunelle remix (epsilonlab)

nochmal eloi, diesmal auf thinner :

click here
eloi brunelle - krausberg (thinner)

von diesem herrn hört man in letzter zeit öfter.
zu recht, wie ich finde:

click here
yatsui motoki - industrial meltdown (no response)

kommen wir jetzt zu etwas völlig anderem.
manchmal muss es auch mal krachen.
oh ja:

click here
roland van aggelen - trying to escape (rohformat)

nochmal themenwechsel.
sich bei comfort-stand durchzuwühlen ist mühsam,
lohnt sich aber, weil man ganz unverhofft auf solche
perlen stösst:

click here
beef-humper - cloud nine (comfort stand)

last but not least.
nicht mini sondern oberkool.
das hat wohl auch steve bug gedacht, der den track
auf seiner mix-cd "bugnology" verwendet hat (darf der das?):

click here
b (aka starch boy) - minikool (textone)

Trackback URL:
http://leitkultur.twoday.net/stories/573872/modTrackback


auf's ohr
augenflimmern
kopfnickah
netlabelz
politix
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren