netlabelz

Donnerstag, 27. Januar 2005

netlabels - fuck da GEMA

während die musikindustrie unter lautem gejammer mit allen mitteln 'illegale' tauschbörsen platt zu machen versucht, während apple mit itunes an die kohle der konsumenten heran zu kommen sucht, während herr renner darüber nachdenkt, wie man auf nettere art aus der ware musik profit schlagen kann, ziehen auf der überholspur die freien netlabels in rasender geschwindkeit am markt vorbei und zeigen aus dem rückfenster den stinkefinger.

musikdownloads für umsonst, keine gema, keine manager, direkter draht zwischen artists und usern - das scheint eine echte alternative.

die qualität der veröffentlichungen ist natürlich unterschiedlich, aber wer hat sich nicht schon mal 'ne cd gekauft und dann zu hause festgestellt, dass sie doch nicht den geschmack trifft, bzw. dass von 12 songs neun scheisse sind. stellt man diese tatsache nach einem download fest, kann man die tracks direkt in den papierkorb umleiten, ohne sich über die fehlinvestition ärgern zu müssen (dsl flatrate vorausgesetzt).

im übrigen haben einige netlabels (thinner, textone, comfort stand ...) ein niveau entwickelt, die sich durchaus mit 'normalen' kommerziellen labels messen kann. es ist zu beobachten, dass auch die künstler die möglichkeiten dieses direkten vertriebs stärker wahrnehmen, hier und da tummelt sich auch schon der eine oder andere 'prominente' im pool der 'freien'.

lange rede - kurzer sinn:
ich find's cool.

musik soll ja in erster linie freude bereiten und nicht primär geld abwerfen.
wenn man hört, was manche künstler und dj's als gagen nehmen (1000 eus für zwei stunden platten auflegen), hat man den eindruck, sie wähnen sich in der bundesliga oder bei der formel 1. vielleicht sollte man auch hier transparenz fordern wie bei den bundestagsabgeordneten - der gläserne dj.

solln'se machen, wie'se wolln - ich jedenfalls zieh' meine musik mittlerweile hauptsächlich aus'm net und das ganz legal.
und weil ich so begeistert bin und andere daran teilhaben lassen will, gibt's hier nun eine kleine link-liste:

http://www.thinnerism.com/
fast 70 veröffentlichungen. house, dub, minimal bis hin zu ambient und chill.

http://www.textone.org/
ein muss. hauptsächlich minimal, besonders die letzten veröffentlichungen (popkan!!! , samim & michel, ricardo vs. jay) sind vom feinsten.

http://www.realaudio.ch
nicht zu verwechseln mit dem real audio stream. ambient, breaks und tech. hier gibt es einige sachen von marko fürstenberg, der unter anderen namen auch auf anderen netlabels veröffentlicht und dessen dubbigen sound ich persönlich sehr schätze.

http://www.stadtgruenlabel.net/
minimal, dub, techhouse - sehr sehr lecker.
tipp:
frank biedermann > wookie woods
> troopers stole my speederbike!!!

http://www.kyoto.dk/
dubbiger techhouse.
tipp: kyoto02 the fog!

http://www.broque.de/
geschmeidiger dubtechhouse-stuff.
allerdings ist das erste release (10 jahre oderaufbrot-comp.)
nur in samples verfügbar.

http://www.1bit-wonder.com/
"every bit a hit"
fluffige techhouse-sounds.
empfehlung: guru fx "exile..."

http://www.unfoundsoundrecords.com/
lässige minimal-tunes.

http://www.scientific.nl/
auf der site scheint nichts mehr zu passieren.
aber es gibt ein paar feine d'n'b-releases und mixe.


http://www.plainaudio.com/
drum'n'bass und electronics.

http://www.ideology.de/
house, drum'n'bass, hip hop, lounge

http://www.epsilonlab.com/
house, manchmal richtung elektro,
aber groovig und tanzbar.
lohnt sich auf jeden fall.

http://www.sofasound.de/
lounge & drum'n'bass. wie der name schon sagt...

http://www.rohformat.de/
tekkno, der es krachen lässt.
keine mädchen-musik, wie elstah sagen würde...

http://www.uran97.com/
eher die harte schiene.
viele releases, nicht alles ist toll.


http://www.coprecords.net//
techno aus tschechien.

http://www.interdisco.net/
house. teilweise sind die downloads nur samples,
was natürlich nich' soo gut ankommt.

http://www.heavy-industries.net/
gröbere abteilung. techno, manchmal mit trance und psychedelischen einflüssen.

http://cce.serverbox.net/dj_obscure/warped/hardassez/hard.htm
drum'n'bass. leider nicht alle tracks als mp3 verfügbar.

http://www.rest-label.net/
minimal stuff.
eine schöne, dubbige ep von pasquale maasen.

http://www.offaudio.com/
ja.ja.ja. tekkno. so soll's sein.(tipp > mr.noitami!)

http://www.no-response.org/
dubtech. klein aber fein.

http://www.comfortstand.com/
seltsames zeug, lustig, mitunter gewöhnungsbedürftig.

http://www.ubu.com/outsiders/365/
'one mp3 a day... for one year'
sehr schräge sound files.
gut zum samplen.

http://www.protest-records.com/
songs gegen den krieg. besonders beeindruckend die aufnahme einer atombomben-explosion auf dem bikini-atoll.

http://www.phlow.net/
magazin für musik & netkultur.
reviews und linx auf aktuelle veröffentlichungen.
immer mal reinschauen.

diese liste erhebt keinesfalls den anspruch auf vollständigkeit
und wird im laufe der zeit weiter aktualisiert.
jetzt muss ich aber erstmal ein paar alben ziehen...

rock on.

.wlg

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Meine Abonnements

Status

Online seit 4530 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Okt, 14:17

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Zufallsbild

click here

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

auf's ohr
augenflimmern
kopfnickah
netlabelz
politix
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren